... zu den gemalten Bildern

Hinter den hoch aufragenden Bergen ihrer Heimat und den Wolkenkratzern ihrer Sehnsucht verbirgt sich eine Wahrheit, die man nicht sieht. Der nähert sich Barbara Kempf, Weltenreisende zwischen der Innerschweiz und New York, Japan und Afrika, mit Kunstwerken zweier Gattungen. Während ihre Spiegel eine sichtbare Realität reflektieren, geben ihre Gemälde die spürbare wieder. Dazwischen erkennen lässt sich sowohl tiefe Verbundenheit mit der Heimat als auch mitreissende Lust nach Ferne und Weite. Wer sich die Zeit und den Mut zum Mitgehen nimmt, sieht die Welt mit anderen Augen.       Rod Ackermann

copyright   ultrabrighteyes  2020

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now